LKW’s in Waldlaubersheim – Bericht SWR

Der SWR sendete einen knapp 5-miütigen Bericht über die Situation im Ort, die uns regelmäßig dann heimsucht, wenn auf der Autobahn ein Stau entstanden ist. Auslöser ist das letzte “Großereignis” in der KW 52. Der Bericht war am 08.01.2018 (Mo.) um 18.45 Uhr zu sehen. Jetzt steht die Sendung noch in der Mediathek des SWR zur Verfügung. Hier ist das Video ebenfalls anzusehen: https://www.swr.de/landesschau-rp/waldlaubersheim-schlaegt-alarm-lkw-verkehr-gefaehrdet-menschen-und-gebaeude/-/id=13831154/did=20934648/pv=embedded/1bigx9/index.html

Es ist schade, dass im Bericht der Eindruck entsteht, wir drängten darauf, den Stauverkehr über andere Ortschaften umzuleiten – gerade das wurde nicht gewünscht. Wir sprachen vielmehr darüber, die Ausfahrt Dorsheim durch die Polizei für LKW vorübergehend sperren zu lassen (Stau in Richtung Norden) bzw. eine Umleitung über die L 236 und B 44 auszuweisen (Stau in Richtung Süden), denn hier wird kein einziges Dorf direkt tangiert. Leider wurde dieser Teil des Interviews nicht mit aufgenommen.

Ende einer Dienstfahrt …

Am 4. August 2017 ging in Waldlaubersheim ein weiteres Kapitel dörflicher Geschichte zu Ende: Der einzige Landwirt im Ort hat seine letzte “Dienstfahrt” angetreten. Die Einholung der Ernte 2017 geht für Karl-Wilhelm Gräff mit der Aufgabe seines Berufs einher. Mit seinem Eintritt in den Ruhestand endet die bäuerliche Landwirtschaft in Waldlaubersheim, ein langes Berufsleben findet nach gut 50 Jahren einen Abschluss. Wir wünschen ihm und seiner Frau Lore einen ereignisreichen “Unruhestand” und freuen uns, dass beide dem Dorf weiterhin erhalten bleiben!

 

Kinderhaus: Tag der offenen Tür

Am 2. Juli 2017 feierte das Kinderhaus mit einem Tag der offenen Tür sein 26-jähriges Bestehen (25 + 1).

Kinderhausleiter Sven Detering gab einen kurzen Überblick, dankte Mitarbeitern, Elternbeirat sowie Ortsgemeinde und konnte schließlich offiziell die “Höhle” eröffnen. Hierbei handelt es sich um ein altes Gewölbe, das vor einigen Jahren entdeckt wurde und durch die Hilfestellung u. a. der Gemeindearbeiter wie auch der Eltern instand gesetzt werden konnte. Nach statischer Prüfung und Abnahme durch die Unfallkasse steht einer Nutzung durch die Kinder nun nichts mehr im Wege.

Neben Rundgängen durchs Kinderhaus (Fotorallye) gab es Kuchen, Bratwurst und Getränke vom Elternbeirat, so dass für Kinder, Eltern und Großeltern ein interessanter Nachmittag geboten war.

Feuerwehrfest – offizielle Übergabe MLF

Am 24. und 25. Juni fand das traditionelle Feuerwehrfest (Tag der Feuerwehr) statt. Als Höhepunkt konnte die offizielle Übergabe das neuen Feuerwehrfahrzeugs gefeiert werden. In Anwesenheit von Bürgermeisterin Denker, KFI Hoffmann, den stv. Wehrleitern der VG Stromberg Mehlig und Boerschkens, Wehrführer D.-W. Bäcker, Herrn Pfarrer Deserno sowie OB Müller-Späth fand die Schlüsselübergabe statt, jedoch nicht ohne Worte des Dankes an die Kameraden/innen der Feuerwehr sowie an Alle, die zur Finanzierung beigetragen haben.

Untermalt wurde die Übergabe durch gelungene Vorführungen der Stardancers; weiterhin gab es eine Ausstellung historischer Fahrzeuge sowie Geräte und umfassende Erläuterungen zum neuen MLF. Und wie immer war in bester Weise für das leibliche Wohl gesorgt, so dass niemand hungrig oder gar durstig den Festplatz verlassen musste. Die Verlagerung auf den Viktoriaplatz wurde allgemein als gute Idee gewürdigt; vielleicht findet das Feuerwehrfest künftig immer dort seinen Platz? Vielen Dank an die Organisatoren!!

Sonntagsbrunch der Landfrauen

Zum Jubiläumsjahr hatten sich die Waldlaubersheimer Landfrauen etwas ganz besonderes ausgedacht: Der Kaffeenachmittag wurde erweitert zu einem Brunch und begann bereits um 11 Uhr. Die Gäste freuten sich über leckere Köstlichkeiten; vom Rührei bis zum Lachs, von der Suppe bis zum Braten, von Hausmacher Wurst bis zu feinem Käse, Salate in allen Variationen – alles wurde angeboten und war mit viel Liebe vorbereitet worden. Selbstverständlich fehlten weder Kaffee, Säfte, Wasser noch Prosecco, so dass einem ausgedehnten Frühstück-Mittagessen nichts im Wege stand. Die leeren Platten und Schüsseln waren der beste Beweis für ein gelungenes Event, das ab 14 Uhr noch von einem hervorragenden Alleinunterhalter begleitet wurde.

Wir hoffen auf eine Fortsetzung …  Vielen Dank an die Landfrauen!

Der Festkommers ist vorüber

Die drei Tage andauernden Feierlichkeiten (26. – 28. Mai 2017) sind vorüber und waren ein voller Erfolg. Trotz der großen Hitze zog es viele Waldlaubersheimer sowie Gäste von außerhalb zum Festplatz an der Domberghalle.

Viele Fotos und Impressionen folgen auf www.wlh2017.de

Hier ein Foto von der Autorenlesung “Der Held von Waldlaubersheim” von Valdir Cecil Schirmer aus Brasilien.

 

Festzelt gestellt

Am 24. Mai war Startschuss für die umfassenden Arbeiten am Sportplatz zur Ausrichtung der 1.250-Jahr-Feier. Mit Hilfe vieler Freiwilliger konnte das Zelt gestellt und aufgebaut werden. Der “Innenausbau” mit Technik, Bestuhlung, Deko, Theken, usw. zog sich bis zum Freitag hin.

Lesebuch 1.250 Jahre Waldlaubersheim

Am 20. Mai war es endlich soweit: Das lang ersehnte Lesebuch 1.250 Jahre Waldlaubersheim konnte nach 5-jähriger Vorbereitung der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Bei reger Teilnahme von vielen Gästen präsentierten die Herausgeber (und Autoren) H.-W. Burckhardt, Dr. E. Rettinger sowie R. Schmitt das fast 400 Seiten starke Werk, unterstützt von einigen der vielen Autoren, die kurze Leseproben aus ihren jeweiligen Artikeln gaben.

Heiter moderiert von Uli Holzhausen wurden interessante Stunden daraus, denn es ergab sich auch nach dem offiziellen Teil viel Gesprächsbedarf mit den anwesenden Autoren. Herzlich bewirtet von den Aktiven des Weihnachtsmarkt-Teams war das alles in allem eine runde und erfolgreiche Veranstaltung, technisch begleitet von Steffen Lenz.

Das überaus interessante wie lesenswerte Buch kann zum Preis von € 25,00 im Bürgermeisterbüro abgeholt werden! Ein Muss für jeden Waldlaubersheimer oder Ehemaligen und das ideale Geschenk (schon jetzt an Weihnachten denken!!).