Spielplatz im Wäldchen

Standort:
Binger Weg, an der Einmündung der Königsberger Strasse
In der Planung dieses naturnahen Spielplatzes war es sehr wichtig, Kinder mit einzubinden. Der Förderkreis für Kinder besichtigte mit den Kindern eine Vielzahl von Spielplätzen dieser Art und hat dabei Ideen und Erfahrungen gesammelt, die in die Planung des eigenen Platzes mit einflossen. Die Kleinen durften sogar an der Gestaltung unmittelbar mitarbeiten.

In Kreativwerkstätten haben die Kinder ihre Vorstellungen für den Spielplatz ausgearbeitet und in Modellen umgesetzt. Der planende Landschaftsarchitekt Dirk Melzer hatte diese dann zu unserem Spielplatz ausgearbeitet. Die Anlage mit ihren Matschecken, Sandkästen, Kletteranlagen und Schaukeln ist so eingerichtet, dass sich jede Altersgruppe, ohne die anderen zu stören, vergnügen kann.

Es ist in höchstem Maße wichtig für das Dorfleben, dass Kinder ausreichend Platz zum Spielen haben. In einem Dorf mit vielen schönen kleinen Plätzen und mit Menschen, die nicht vergessen haben, dass auch sie einmal Kinder waren, lässt es sich gut leben.
Mit beträchtlicher Eigenleistung in Form von Arbeitseinsätzen und finanziellen Zuschüssen, ließ sich das Projekt realisieren. So wurde der im Jahre 2004 eingeweihte Spielplatz im Wäldchen zu eine neuen Mittelpunkt für Kinder, Eltern und Großeltern, für Alltagsbesuche, Kindergeburtstage,… auch gut besucht von auswärtigen Familien.